Stupsen ist soo lustig – oder?

2. Januar 2010

Eine der ersten Funktionen, die ich bei Facebook entdecke, ist das Anstupsen. Man klickt auf das Foto eines Freundes, und auf der Seite, die sich dann öffnet, gibt es links oben die Option „XY anstupsen“.

Nüchtern betrachtet ist das vollkommen sinnfrei. Derjenige wird dann informiert: „Sabine hat dich angestupst“. Und er kann zurückstupsen, wenn er mag.

Blöd? Aber irgendwie auch so nett! Als säße man in einem total langweiligen Meeting, und der Kollege gegenüber zwinkert einem über den Konferenztisch zu. Das hebt die Stimmung. Finde ich jedenfalls.

Dass man über das Stupsen auch ganz anders denken kann, erfuhr ich von einem gewissen Julian Smith:

Also, wenn mich mein Englisch nicht vollkommen trügt, dann zählt Stupsen nicht unbedingt zu den bevorzugten Facebook-Features des Herrn Smith. Aber ich find’s trotzdem nett. Ätsch.